Menü

Newsletter #6

Liebe Freunde der Stadtbaustein eG

Unsere Genossenschaft feierte jüngst ihr dreijähriges Bestehen und wir erlauben uns wieder einmal den Blick zurück in das vergangene Jahr 2020. Unser stetiges Wachstum, eure aktive Beteiligung und über das gute und konstruktive Miteinander geben uns Grund zur Freude.

Seit dem letzten Newsletter beschäftigten wir uns maßgeblich damit, COVID-19 zu trotzen, unser Tagesgeschäft aufrecht zu erhalten und unserem Genossenschaftsauftrag nachzukommen – insbesondere durch die aktive Beteiligung an städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen sowie durch die direkte Bewerbung auf städtische Grundstücke.

In diesem sechsten Newsletter möchten wir euch weiterhin über die Entwicklungen im letzten Jahr in Kenntnis setzen und darüber informieren was im vor uns liegenden Jahr 2021 auf uns zukommen wird.

#Inhalt

Internes
Projekte
Schlusswort

#Internes



Kasimir Forth, Marc Hodapp, Pasqualino Kiegeland, Nils Seifert (v.l.n.r.)

Aufsichtsratswahlen 2020: Am 21.06.2020 fand unsere jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung statt. Symptomatisch für die derzeitigen Umstände wurde diese zum ersten Mal digital abgehalten.

Fun Fact: Eine digitale Mitgliederversammlung abzuhalten, und in dieser eine Satzungsänderung zu bewirken, stimmte uns und unseren Prüfverband nervös. Wir waren praktisch ein Präzedenzfall.

Testläufe im Vorfeld und die persönliche Unterstützung für einzelne Mitglieder durch unseren IT-Experten Michael Mühlhaus sorgten dafür, dass die Veranstaltung reibungslos vonstatten ging. Ihr erinnert euch sicher noch an die teils langwierigen Abstimmungen und Wahlen mit einzeln abgefragter Stimmabgabe separater schriftlicher Bestätigung per E-Mail oder Chat. Die Prozedur war rechtskräftig und so konnten wir nicht alleine die Satzungsänderung bewirken, sondern auch den Aufsichtsrat neu besetzen. Gewählt wurden

  • Kasimir Forth,
  • Marc Hodapp,
  • Pasqualino Kiegeland, und
  • Nils Seifert
Herzlichen Glückwunsch.

Michael Mühlhaus stieg planungsgemäß aus dem Aufsichtsrat aus. Ihm wurde herzlichst für seine gewissenhafte Tätigkeit in diesem Amt gedankt.

Weihnachtskarten: Leider konnten wir unsere jährliche Weihnachtsfeier im Pandemie-Jahr 2020 nicht abhalten. Das war besonders schade, da diese sich in den letzten Jahren immer als eine tolle Gelegenheit erwies, neue Mitglieder kennenzulernen und mit Freunden und Bekannten ins Gespräch zu kommen. Mit unserer Weihnachtskarte wollten wir zumindest etwas Interaktion fördern und so haben wir euch dazu eingeladen, ein Bild eures gebastelten Stadtbausteins mit uns zu teilen. Wir haben uns sehr über euer Feedback gefreut.

#Projekte

Sieger-Entwurf des Städtebaulichen Wettbewerbs Eggarten Siedlung

Eggartensiedlung: Die Stadtbaustein eG beteiligt sich an der großen Entwicklungsmaßnahme des Quartiers „Eggartensiedlung“. In Planung sind dort insgesamt ca. 2.000 Wohnungen, eine Grundschule, zahlreiche Kitas, sowie Einrichtungen des täglichen Bedarfs. Den 1. Preis des Wettbewerbs konnte das Studio Wessendorf mit Loidl für sich behaupten. Der Sieger-Entwurf wurde im Juli/ August 2020 im Isarforum im Rahmen einer Ausstellung begleitet und innerhalb von mehreren Themenabenden vorgestellt (mehr Infos dazu hier).

Gemeinsam mit der Projektentwicklung (CA Immo und Büschl Unternehmensgruppe) und acht beteiligten GIMA-Mitgliedsunternehmen beteiligten wir uns am Entwurf einer Charta zu den wichtigsten Eckpunkten zur Quartiersentwicklung, welche nach Absprache mit VertreterInnen der Stadt der Presse vorgestellt wurde.

Der finale Bebauungsplan wird voraussichtlich im Jahr 2023 feststehen. Ein Baubeginn der ersten Wohngebäude ist frühestens für 2024 vorgesehen.

KreativLABOR und KreativFELD Konzept

Kreativquartier: Im KreativFELD sollen nach aktuellem Informationsstand Ende Februar drei Grundstücke (je. 30-40 Wohneinheiten) ausgeschrieben werden. Die Grundstücke werden im Erbbaurecht vergeben, wobei eine Auflage vorsieht, dass Gebäude in Holz- oder Holzhybridbauweise entstehen sollen, welche gemeinschaftsförderende Maßnahmen für die BewohnerInnen und das Quartier bieten. Quartiersübergreifende Mobilitätskonzepte, Raumangebote und Tiefgaragen unterstützen diesen Leitgedanken. Im Quartier, wo Kunst, Kultur und Wissenschaft zusammenfinden, wird die Stadtbaustein e.G. sich bei der unmittelbar vor uns liegenden Ausschreibung auf eines der Grundstücke bewerben.

Henschelstraße

Henschelstraße: An der Henschelstraße, fußläufig von der S-Bahn-Station Lochhausen gelegen, werden ca. 80 Wohneinheiten für Genossenschaften geschaffen. Die Ausschreibung dazu soll noch Anfang 2021 erfolgen. Voraussetzung für die Entwicklung der genossenschaftlichen Wohnbebauung ist Umsetzung der Gebäude in Holzbauweise. Weitere Informationen zum Bebauungsplan der Henschelstraße und den Voraussetzung der Bewerbung findet ihr hier.

Bayernkaserne: Ende 2021 sollen die ersten Grundstücke der Bayernkaserne ausgeschrieben werden. Dabei werden nach derzeitigem Stand des Baurechts ca. 500 Wohnungen an Baugenossenschaften und Baugemeinschaften vergeben. Auch zur Bayernkaserne planen wir, eine Bewerbung einzureichen. Offizielle Informationen zu den städtischen Grundstücken findet ihr hier.

#Schlusswort

Ein spannendes und ereignisreiches Jahr liegt vor uns, in welchem wir unserem genossenschaftlichen Auftrag einen entschiedenen Schritt näherkommen werden. Dank tatkräftiger Mitgestaltung unserer Mitglieder und dem hohen ehrenamtlichen Engagement unserer Genossenschaftsorgane, blicken wir 2021 hoffnungsvoll und gespannt entgegen.

Eine herzliche Einladung möchten wir aussprechen, uns zu unserem digitalen Stammtisch, an jedem Montag um 19:00 zu besuchen. Kontaktiert uns einfach über das Kontaktformular

In diesem Sinne freuen wir uns auf regen Austausch und wünschen bis auf Weiteres, alles Gute, Erfolg und Gesundheit.

Mit vielen Grüßen,
die Stadtbaustein eG