Menü

Geschützt: Newsletter #6

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Geschützt: Newsletter #6

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Newsletter #5

Liebe Freunde der Stadtbaustein,

Nach nunmehr 132 Sitzungen und vier Mitgliederversammlungen, ist die Stadtbaustein eG seit über zwei Jahren offiziell eingetragene Genossenschaft. Wir freuen uns über unser stetiges Wachstum, über eure aktive Beteiligung, euer Interesse und über das gute und konstruktive Miteinander.

Mit dem fünften Newsletter möchten wir euch über die Entwicklungen im letzten dreiviertel Jahr auf dem Laufenden halten und euch darüber informieren was im kommenden Jahr auf uns zukommen wird.

#Inhalt

Mitmachen
Rückblick
Nächste Schritte

#Mitmachen

Eine Genossenschaft ist eine Gemeinschaft und wir schätzen es sehr, dass bei vielen von euch die Bereitschaft besteht, sich aktiv bei der Stadtbaustein eG einzubringen. Wir laden alle herzlich zur Mitgestaltung ein.

Aufgabenbörse: Mitte letzten Jahres haben wir die Aufgabenbörse erfolgreich eingeführt. Die ersten Ergebnisse stehen euch allen schon zur Verfügung! Zum Beispiel werden alle Texte unserer Homepage überarbeitet, die FAQs im internen Mitgliederbereich aktualisiert und die Informationen zu den möglichen Grundstücken ergänzt und strukturiert. Wir freuen uns über euer Engagement und über konstruktives Feedback und es wird auch in Zukunft immer genug zu tun geben. Meldet euch bei Interesse zur Mitarbeit!

#Rückblick

Vorstandsberufung: Seit dem 14.12 besteht unser Vorstand nicht mehr nur aus zwei Mitgliedern. Sarah Jenney und Rafael Gramm wurden vom Aufsichtsrat wiederberufen. Unterstützt werden Sie in Zukunft von Josephus (oder „Joost“) Meulenkamp der einstimmig vom Aufsichtsrat neu berufen wurde und diese verantwortungsvolle Aufgabe angenommen hat. Wer Joost gerne persönlich kennenlernen möchte hat dazu bei den Montagsstammtischen im Salon Irkutsk regelmäßig Gelegenheit.

Weihnachtsfeier: Unsere diesjährige Weihnachtsfeier fand im Anschluss zur Mitgliederversammlung am 15.12. im Salon Irkutsk statt. Mit leckeren Weihnachtsgebäck, sogar in Form von „kleinen Stadtbausteinchen“ und hausgemachtem Glühwein wurde zudem unser 2-jähriges Bestehen gefeiert! Unser Dank geht an Alle die sich kulinarisch und mit guten Gesprächen beteiligt haben. Zur Feier des Tages wurde zudem eine Plakette zur Gründung eingeweiht die ab jetzt im Salon Irkutsk bestaunt werden kann.

Stadtbausteine
Weinachtsfeier

Vortrag: Marc-Christian Hodapp vertrat die Stadtbaustein eG durch einen Beitrag beim FIT-Forum Innovation Transformation am 07. November 2019 im Dinzler Otto am Irschenberg zu leisten. Der Vorsitzende unser Aufsichtsrat Marc-Christian Hodapp nahm in Form einer Podiumsdiskussion teil:

„Sämtliche Studien kündigen der Metropolregion München ein dramatisches Bevölkerungswachstum an. Das wird die ohnehin schon prekäre Wohnraumsituation im Oberland weiter verschärfen. Unternehmen finden für dringend benötigte Mitarbeiter keine Bleiben. Oberländler mit kleinem Budget stehen zunehmend vor der Frage, ob sie sich Ihre Heimat noch leisten können. Ist es realistisch mit bisherigen Herangehensweisen und auch Lösungen diese Aufgabe in den Griff zu bekommen, oder benötigen wir völlig neue Ansätze? Müssen die Immobilienwirtschaft, der Landkreis und die Kommunen in ganz neuen Allianzen denken, um an Fahrt zu gewinnen und auch die Bezahlbarkeit zu gewährleisten?“ (Quelle: FIT-Forum)

Der gemeinsame Nenner der Diskussion unter Projektentwicklern und Wohnungsbau­firmen war die Forderung einer schnellere Anpassung der Rahmenbedingungen. Gute Ideen versanden oft in Verwaltungsakten. Wir müssen weg von dem „Wegverwalten“ von Verantwortung und Entscheidungen. Das Ziel sollte sein: Weg von Verwaltungsstrukturen, hin zu Ermöglichungsstrukturen. Eine Kooperation mit Baufirmen und Genossenschaften könnte ein guter Weg sein bezahlbaren Wohnraum zu gewährleisten.

Marc-Christian Hodapp…
… auf dem FIT-Forum

#Nächste Schritte

Update Eggarten: Bei der großen Entwicklungsmaßnahme dürfen wir aller Voraussicht nach einen Baustein für das Quartier stellen. Geplant sind insgesamt ca. 2.000 Wohnungen, Schulen, Kitas sowie Einrichtungen des täglichen Bedarfs. Wie viel Menschen genau hier einmal wohnen werden, hängt von dem Ergebnis des laufenden städtebaulichen Architekturwettbewerb ab, dessen Ergebnis im April 2020 erwartet wird. Wir sind sehr gespannt!

Zeitplan des Wettbewerbs (Quelle: www.eggarten-siedlung.de)

Update Kreativquartier – KreativFELD: Überraschung! Die Stadt hat den Termin der Ausschreibung ihrer Grundstücke weiter nach hinten verschoben. Der Termin ist jetzt laut offiziellen Angaben Sommer 2020. Es heißt hier wohl erstmal: weiter abwarten.

Update Bayernkaserne: Für die Bayernkaserne wird die Ausschreibung der Baufelder voraussichtlich jetzt im Herbst 2020 stattfinden. An Baugenossenschaften und Baugemeinschaften werden dabei nach derzeitigem stand Baurecht für ca. 500 Wohnungen vergeben.

Offizielle Informationen zu den städtischen Grundstücke findet ihr hier.

Sonstige Grundstücke /Wohnungen /Bestandshäuser: Derzeitige Münchener Marktpreise von Immobilien und Grundstücken können von Genossenschaften nicht gestemmt werden. Es gibt aber Besitzer, die für ihre Mieter und die Stadt bezahlbaren Wohnraum sichern wollen und Ihre Immobilie in guten Händen wissen möchte. Erfahrt ihr von solchen Überlegungen, dann meldet euch bei uns oder kommt zum Stammtisch (siehe unten).

Nächste Termine: Unsere Mitglieder notieren sich auf jeden Fall schon mal Sonntag den 17. Mai in ihrem Kalender. An diesem Tag wird unsere nächste ordentliche Mitgliederversammlung stattfinden. Eine offizielle und ordentliche Einladung mit Ort, Zeit und den Tagesordnungspunkten werdet ihr selbstverständlich vorher noch erhalten.

Zuletzt bleibt uns , euch alle herzlich einzuladen, uns zu unserem Stammtisch zu besuchen, jeden Montag um 19:00 im Salon Irkutsk. Wir schauen zuversichtlich auf die kommenden Schritte und freuen uns über eure tatkräftige Mitgestaltung.

Mit vielen Grüßen,
die Stadtbaustein eG

Newsletter #4

Liebe Freunde der Stadtbaustein,

Nach nunmehr 103 Sitzungen und drei Generalversammlungen, ist die Stadtbaustein eG seit über einem Jahr offiziell eingetragene Genossenschaft. Wir freuen uns über unser stetiges Wachstum, über eure aktive Beteiligung, euer Interesse und über das gute und konstruktive Miteinander.

Mit diesem, unserem vierten Newsletter, möchten wir euch über die Entwicklungen im letzten halben Jahr auf dem Laufenden halten und informieren, wie es weiter geht und vor allem, wie ihr mitmachen könnt:

#Inhalt

Mitmachen
Rückblick
Nächste Schritte

#Mitmachen

Wir freuen uns über das aktive Engagement unserer Mitglieder. Eine Genossenschaft ist eine Gemeinschaft und wir wissen, dass mehr als nur die Bereitschaft bei vielen von Euch besteht, sich aktiv bei der Stadtbaustein einzubringen. Unser Antrieb ist es, die Stadt aktiv mitzugestalten und wir laden alle herzlich ein mitzumachen.

Aufgabenbörse: Mit dem Wachsen der Genossenschaft kommen immer neue Aufgaben auf uns zu und die Herausforderungen werden vielfältiger. Über die nun aufgesetzte Aufgabenbörse können Mitglieder sich über aktuelle Projekte informieren und Aufgaben aussuchen die zu ihren Interessen, ihren Kenntnissen und ihrer zur Verfügung stehenden Zeit passen.

Umfragen: Für die Vorbereitung auf die Konzeptvergabe des Kreativquartiers haben sich Mitglieder der Stadtbaustein zu Themengruppen zusammengeschlossen und Kriterien für die Konzeptbewerbung erarbeitet. Eine daraus resultierende Umfrage wurde an alle Genossenschaftsmitglieder zur Bearbeitung gesendet. Über 80% der Mitglieder haben an der Umfrage teilgenommen und so können wir zusammenfassen, dass das typische Stadtbaustein-Mitglied über 0,5 Autos und 2,0 Fahrräder verfügt, Dachgärten schätzt und sich begrünte Fassaden vorstellen kann. Einkäufe werden außerdem zukünftig mit dem Lastenfahrrad erledigt. Die Auswertung der Umfrage kann im Mitgliederberreich unserer Webseite eingesehen werden.

Interne Veranstaltungen: Die Stadtbaustein organisiert gelegentlich unverbindliche Veranstaltungen für ihre Mitglieder. So fand am 09. Februar beispielsweise ein Infoabend zum Thema Finanzierung von genossenschaftlichen Projekten und Genossenschaftsanteilen statt. Gerne organisieren wir weitere solcher Infoveranstaltungen oder auch andere Formate bei Bedarf. Schreib uns, was dich interessiert.

Mitglied werden: Du willst Mitglied werden oder hast Interesse mehr über die Stadtbaustein zu erfahren? Besuche uns bei unserem Stammtisch, jeden Montag um 19:00 im Salon Irkutsk. Damit wir uns nicht verpassen, schreib uns vorher eine Nachricht. Auf unserer Webseite findest du außerdem alle Informationen zur Mitgliedschaft. Auch investierende Mitglieder zur ideellen und finanziellen Unterstützung unserer Genossenschaft heißen wir herzlich willkommen. Auf dem Weg zur Mitgliedschaft gibt es vier Schritte:

  • Schritt 1: Lese die Satzung,
  • Schritt 2: Besuche uns bei unserem Montagsstammtisch,
  • Schritt 3: Fülle den Antrag auf Mitgliedschaft aus und versende ihn per Post
  • Schritt 4: Überweise die Pflichtanteile und das Eintrittsgeld.

ACHTUNG: Ab dem 01.09.2019 erhöhen wir das Eintrittsgeld von 150€ auf 250€

#Rückblick

Mitgliederentwicklung: Die Stadtbaustein verfügt nun, nach einem Jahr der Berechtigung zur Mitgliederaufnahme, über 38 offizielle Mitglieder. Die Mitgliederentwicklung ist nach Rücksprache mit anderen Münchener Genossenschaften sehr positiv zu beurteilen. Das Wachstum ist sowohl recht groß, erfolgt aber auch kontrolliert. Der Vorstand der Stadtbaustein behält sich weiterhin vor, alle Mitglieder zumindest einmal vor Aufnahme persönlich kennen zu lernen.

Unsere Mitgliederversammlung: In schöner Atmosphäre haben wir am 25. Mai unsere Mitgliederversammlung für dieses Jahr abhalten können. Es wurde der Jahresabschluss 2018 erläutert und der Vorstand in seinen Aufgaben entlastet. Weiter wurde ein Überblick über Grundstücke gegeben, welche für die Stadtbaustein eG Interessant sind. Wohnungsvergabekriterien und die Ergebnisse der Mitglieder-Umfrage wurden ebenfalls präsentiert. Näheres zur Mitgliederversammlung können Mitglieder im Protokoll nachlesen.

Mitgliederversammlung 2019
Kleine Feier zur 100. Sitzung

Auswertige Veranstaltungen: Die Stadtbaustein war im vergangenen Monat bei diversen Veranstaltungen eingeladen, über die Philosophie junger Genossenschaften zu berichten und sich in entsprechenden Netzwerken einzubringen. Die Stadtbaustein eG ist in mehreren Verbänden aktiv (VdW, VMW, GIMA). Zum Informationsaustausch und zur Vernetzung nehmen wir regelmäßig an den entsprechenden Versammlungen teil. Zusätzlich werden wir mittlerweile eingeladen, unsere Sichtweise in Diskussionen einzubringen und unsere Erfahrungen zu teilen. Michael Mühlhaus hat in der Veranstaltung Kopfkarussell: Die Stadt Als Interface an einer öffentlichen Podiumsdiskussion teilgenommen. Sarah Jenney gab auf der Veranstaltung Shared Spaces einen Impulsvortrag zum Thema des gemeinsamen Wohnens und Lebens innerhalb einer Wohnungsgenossenschaft.

Grundstücksakquise: Die Stadtbaustein reagiert nun offiziell auf die Bekanntgabe verschiedener Grundstücksausschreibungen. Es bieten sich derzeit sowohl städtische Grundstücke, als auch private Entwicklungsprojekte zur Bewerbung an. Jeweils aktuelle Informationen über Angebote und Aktivitäten der Stadtbaustein eG befinden sich im Mitgliederberreich unter der Rubrik Grundstücke.

  • Städtische Grundstücke: Die Stadt München fördert Wohnungsgenossenschaften durch die Vergabe vergünstigter Grundstücke. Dafür müssen die Genossenschaften Mindestanforderungen an Bau- und Wohnqualität erfüllen, sowie preisgedämpfte Wohnungen anbieten. Dieses Angebot ist unsere beste Chance, durch ein Bewerbungsverfahren an Grundstücke zu gelangen. Konkret wollen wir uns auf die folgenden Grundstücke bewerben: das Kreativquartier, die Bayernkaserne, zukünftige städtische Grundstücke wie die Zschokkestraße. Bei ausreichendem Interesse und Eigeninitiative unsere Mitglieder unterstützen wir außerdem die Akquise städtischer Kleinstgrundstücke.
  • Private Entwicklungsprojekte: Neben der Stadt können sich auch aus privatwirtschaftlichen Initiativen Projekte ergeben, in deren Rahmen Grundstücke zu ähnlich guten Konditionen an Genossenschaften vergeben werden. In diesem Kontext spielt die GIMA eine große Rolle, die sich für Kooperationen dieser Art engagiert. Durch die GIMA-Mitgliedschaft und eine frühzeitige Interessensbekundung unsererseits, sind wir eine der Genossenschaften die aktiv an der Verwirklichung des Projekts Eggarten-Siedlung arbeiten.
  • Grundstücke und Immobilien über Privatpersonen: Der freie Markt ist aktuell zu teuer für Genossenschaftliche Wohnprojekte. Es ist allerdings möglich, sozial gesinnte Grundstücks- und Immobilienbesitzer dafür zu gewinnen, ihre Grundstücke oder Bestandsimmobilien an Genossenschaften zu verkaufen. Obwohl uns die Schwierigkeiten des Münchener Immobilienmarktes bekannt sind, wollen wir diese Möglichkeiten nicht ausschließen und sind für konkrete Angebote immer offen.

Berichte aus den Arbeitsgruppen: Als Genossenschaft vertrauen wir auf das Engagement unserer Mitglieder und danken an dieser Stelle allen, die sich aktiv für unsere Sache einbringen. Neben der Mitgliederumfrage war ein Fokus im letzten halben Jahr, wie wir die Vergabe unserer zukünftigen Wohnungen für alle Mitglieder fair gestalten. Hier haben wir in letzter Zeit Prozesse zur Wohnungsvergabe erarbeitet und uns geeinigt, wie und nach welchen Kriterien Wohnungen vergeben werden. Nähere Informationen erhalten Mitglieder unter der Rubrik Wohnungsvergabekriterien im Mitgliederbereich.

#Nächste Schritte

Die Zukunft bleibt spannend. Wie planen Kollaborationen mit den Münchener Universitäten und hoffen im kommenden Semester mit Architekturstudierenden gemeinsam über innovative genossenschaftliche Konzepte nachzudenken. Mit dem Eggarten, dem Kreativquartier und der Bayernkaserne gibt es drei aktuelle Projekte, bei denen sich in den kommenden Monaten viel bewegen wird. Auch über informelle Veranstaltungen der Stadtbaustein wollen wir den Austausch zwischen Mitgliedern fördern und sammeln hierzu Ideen. Schreibt uns!

Als letztes bleibt uns nur, euch alle nochmals herzlich einzuladen, uns bei unserem Stammtisch (fast) jeden Montag um 19:00 im Salon Irkutsk zu besuchen. Wir schauen zuversichtlich auf die kommenden Schritte – und freuen uns über eure tatkräftige Mitgestaltung.

Mit vielen Grüßen,
die Stadtbaustein eG

Newsletter #3

Liebe Freunde der Stadtbaustein,

zu unserem einjährigen Bestehen seit der Gründungsveranstaltung im Dezember 2017 freuen wir uns nun unseren dritten Newsletter veröffentlichen zu können.
Nach nunmehr erfolgen 77 Sitzungen, und zwei Generalversammlungen, sind wir ganz offiziell eine im Genossenschaftsregister eingetragene Wohnungsbaugenossenschaft – die Stadtbaustein eG. Die Eintragung ins Register erfolgte am 07.06.2018 über das Amtsgericht München.

Mit diesem Newsletter möchten wir euch gerne informieren, was wir im letzten halben Jahr gemacht haben, als nächstes vorhaben und vor allem, wie ihr mitmachen könnt:

#Inhalt

Mitmachen
Rückblick
Mitgestalten
Ausblick

#Mitmachen

Wir laden euch ein uns kennen zu lernen und wenn es passt Mitglied zu werden, uns ideell oder finanziell zu unterstützen. Lernt uns kennen und kommt zu einer unseren wöchentlichen Sitzungen, die immer montags abends stattfinden. Schreibt uns einfach über unsere Kontaktseite. Welche Möglichkeiten es gibt, mitzumachen und zu unterstützen, könnt ihr im ChatBot auch interaktiv herausfinden:


Stadtbaustein eG Entscheidungs-ChatBot Version 1.0

#Rückblick

Die Stadtbaustein eG ist nun Mitglied in mehreren Vereinigungen und Verbänden. Grund dafür ist die bessere Vernetzung innerhalb der Gemeinschaft unter Münchener Wohnungsbaugenossenschaften sowie die ordentliche Einbindung in den ständigen Betrieb verantwortlicher Unternehmen im Kontext des bezahlbaren Mietwohnungsbaus.

Es erfolgte im vergangenen Jahr der Beitritt zu folgenden Organisationen
GIMA – Genossenschaftliche Immobilienagentur München eG,
VMW – Vereinigung Münchener Wohnungsunternehmen eV,
VdW Bayern – Verband bayerischer Wohnungsunternehmen eV.

#Mitgestalten

Enticklungen im Orga-System: Nach dem Vorbild von Wikipedia haben wir den internen Bereich unserer Genossenschaft als kollaborative Plattform angelegt, die frei ergänzt und bearbeitet werden kann. Eine Kommentarfunktion ermöglicht Diskussion und Austausch zu den einzelnen Themen. Interner Bereich: Das Wiki ist der interne Bereich unserer Homepage, auf welchen nur Mitglieder Zugriff haben. Aktuelle News und ein Terminkalender informieren über vergangene und kommende Veranstaltungen. Wissensspeicher: Gleichzeitig soll sich dieses Wiki mit eurer Hilfe zu einem Wissensspeicher unserer Genossenschaft entwickeln. Wie auch bei Wikipedia dürft und sollt ihr zu jedem Thema was euch beschäftigt, und welches ihr gerne mit anderen teilen und diskutieren möchtet einen Eintrag anlegen. Bestehende Beiträge können ergänzt und korrigiert werden.

Strukturierung des Orga-Systems der Stadtbaustein eG
Samstags-Termin Arbeitssession zu diversen Themen

Veranstaltungen: Es ist uns wichtig gewesen, frühzeitig bei der Landeshauptstadt München und bei verschiedensten anderen Unternehmen und Organisationen Präsenz zu zeigen und uns im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich zu engagieren. So fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen die Stadtbaustein eG teilnahm. Konkret, marschierten wir auf der Demostration #ausspekuliert, nahmen an Informationsveranstaltungen zum Kreativquartier teil und besuchten Stadtteilspaziergänge im Kreativquartier oder im Prinz-Eugen Park. Auch die Anwesenheit unserer Genossenschaft bei Mieterbeiratssitzungen oder verschiedenen Bezirksausschüssen war gegeben.

Stadtteilspaziergang im Prinz-Eugen Park
Teilnahme an der Demonstration #Ausspekuliert

Informationen zum Kreativquartier: Wir bereiten uns auf die Bewerbung für ein städtisches Grundstück im Kreativquartier. Dies befindet sich in Nähe Leonrodplatz zwischen Heßstraße und Infanteriestraße und soll Anfang 2019 ausgeschrieben werden. Es wird ein 2-stufiges Verfahren geben:

Die 1. Stufe ist eine Bestätigung die generellen Forderungen der Stadt zu akzeptieren. Bei Grundstücksvergaben an Genossenschaften ist der Grundstückspreis fest. Deshalb ist die 2. Stufe so wichtig: Es wird nach bestem Konzept vergeben. Dieses Konzept wird anhand Kriterien beurteilt. Wir haben uns in Themengruppen zusammengefunden, um diese Kriterien zu erarbeiten. Mit dem Ziel erste Bausteine für ein Konzept aufzustellen. Die Ergebnisse werden nach und nach in unseren Wissensspeicher eingepflegt: Das Stadtbaustein Wiki (Allen Mitgliedern zugänglich).

Modell des Kreativquartiers bei einer Informationsveranstaltung in der Halle 6

#Ausblick

Jahresabschlussbericht 2019: Das Jahr neigt sich dem Ende, aber formal bildet erst der Jahresabschlussbericht den Abschluss unseres ersten Geschäftsjahres. Vorgestellt wird der Abschlussbericht dann allen Mitgliedern in der kommenden Generalversammlung im ersten Halbjahr 2019.

Generalversammlung 2019: Neben dem Vorstand und dem Aufsichtsrat bildet die Generalversammlung das dritte und oberste Willensbildungsorgan der Genossenschaft, in der alle Mitglieder zusammen über die grundsätzlichen Angelegenheiten der Genossenschaft entscheiden. Jedes Mitglied hat dabei auf der Generalversammlung eine Stimme. Die Einladung wird rechtzeitig an alle Mitglieder versendet, sodass jedes Mitglied die Gelegenheit hat eigene Vorschläge für die Agenda zu machen.

Bewerbung auf Ausschreibung Kreativquartier: Noch immer gibt es keinen verlässlichen Termin für den Bewerbungsstart aber unsere Mitglieder werden es als erstes Erfahren wenn es soweit ist. Gemeinsam bereiten wir uns schon jetzt aktiv auf die Bewerbung vor. Unabhängig vom Kreativquartier erarbeiten wir ein starkes Konzept, als Grundlage für zukünftige weitere Ausschreibungen.

Erweiterung der Stadtbaustein eG: Unsere Genossenschaft verfolgt das primäre Ziel, Wohnraum für ihre Mitglieder zu schaffen. Da absehbar ist, dass nur eine begrenzte Menge an Wohnungen für unsere Mitglieder durch die Baumaßnahme im Kreativquartier München zur Verfügung stehen wird, ist es nach wie vor unser Konzept, sehr kontrolliert zu wachsen uns nicht öffentlich durch Werbeauftritte um Mitglieder zu werben. So garantiert die Genossenschaft ein freundliches Miteinander im Umfeld unserer genossenschaftlichen Aktivitäten. Der Vorstand verfolgt bislang das Konzept, Anwärter auf eine Mitgliedschaft persönlich kennenzulernen, bevor die Aufnahme gewährt wird. Ein inspirierender, aktiver und transparenter Austausch, sowie ein verlässliches Miterinander unter den Genossen der Stadtbaustein wird so behutsam aufgebaut.

Wir ziehen das Zwischenfazit: Es macht Spaß und wir bleiben am Ball. Die Genossenschaft konzentriert sich nun vermehrt darauf, ein Grundstück zur Gebäudeerrichtung zu akquirieren und es freut uns sehr, dass nun zahlreiche, der Genossenschaft angehörige Mitglieder sich engagiert bei unserem Voranschreiten beteiligen. Am 16.12.2018 haben wir unsere Weihnachtsfeier im Kreise der Genossenschafts-Mitglieder gefeiert. Der Termin war gleichzeitig unser einjähriges Jubiläum, nach der Gründung am 16.12.2017. Auch in Zukunft wollen wir das Erreichte miteinander zelebrieren und die Gemeinschaft innerhalb unseres kleinen Unternehmens stärken. Es bleibt uns, Danke zu sagen für die vielfältige Mitgestaltung und Inspiration eurerseits. Weiterhin wünschen wir ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest! Kommt gerne auf uns zu, tragt bei zu unserer Mission und bleibt uns wohlgesonnen.

Mit vielen Grüßen,

Die Stadtbaustein eG

Weihnachtsfeier und einjähriges Jubiläum im Salon Irkutsk am 16.12.2018

Newsletter #2

Liebe Freunde der Stadtbaustein,

hier ist er, der zweite Newsletter zu unserer Genossenschaft. Nach nunmehr 49 Sitzungen und 4 Mitgliederversammlungen ist es so weit, wir sind stolz, die Gründung der Stadtbaustein eG bekanntgeben zu können. Die Gründungsversammlung fand am 16.12.2017 statt, der Beschluss zur Aufnahme in den VdW Bayern erfolgte am 20.03.2018. Mit diesem Newsletter möchten wir euch gerne informieren, was wir im letzten halben Jahr gemacht haben, als nächstes vorhaben und vor allem, wie ihr mitmachen könnt:

#Mitmachen

Es ist jetzt soweit, ihr könnt unterstützen und beitreten. Lernt uns kennen und kommt zu einer unseren wöchentlichen Sitzungen, die wir auf dieser Webseite bekanntgeben. Wenn ihr mitmachen wollt, stellt einen Antrag zur Aufnahme. Wir verkaufen auch Taschen und T-Shirts mit unserem Logo, die zur Finanzierung beitragen.

Komm vorbei und werde Mitglied! Werde Investier-endes Mitglied! Besuch den Shop! Wir sind für Anregungen offen: Kontakt

#Zur Gründung

Am 16. Dezember 2017 gründeten wir die Stadtbaustein eG offiziell mit den ersten 6 Mitgliedern. In den Aufsichtsrat wurden Marc Hodapp (Vorsitz), Michael Mühlhaus und Nils Seifert gewählt. Rafael Gramm und Sarah Jenney wurden anschließend von dem Aufsichtsrat in den Vorstand bestellt.

Als Akteur in der Stadt München drücken wir die Ausrichtung unserer Genossenschaft durch unseren Namen und unser Logo aus. Das typische Münchener Stadthaus im Logo repräsentiert einen Baustein im Stadtgefüge. Die Dreidimensionalität der Darstellung deutet die räumlichen und architektonischen Ansprüche der Genossenschaft an. Wir verstehen uns als Mitgestalter der Stadt, als ein Baustein in ihrer komplexen Struktur – eben als Stadtbaustein.

Unsere Farben Rot und Türkis sind ein Verweis auf unseren Anfang im Salon Irkutsk. Sie sollen als Zeichen gegen die Mietspekulation stehen und als Impuls verstanden werden, sich aktiv und kreativ der Wohnungsnot in München entgegenzustellen.

Bei der Gründung wurden Name und Logo beschlossen, Vorstand und Aufsichtsrat gewählt, die Satzung beschlossen und die Genossenschaft offiziell gegründet. Ein Meilenstein war erreicht, doch bevor wir ins Genossenschaftsregister aufgenommen werden konnten, mussten wir noch geprüft werden.

Gründungsversammlung am 16.12.2017
Bekannmachung der Gründung in der TZ

#Zur Prüfung

Um von der Idee einer Genossenschaftsgründung tatsächlich zum eingetragenen Unternehmen zu gelangen, wurden wir von verschiedenen Institutionen und Leitfäden gut beraten. Der Weg zur Gründung führt über zahlreiche offizielle Dokumente: einem Wirtschaftlichkeitskonzept, einer fertigen und unterzeichneten Satzung bis zur Eintragung der Genossenschaft in das Münchener Genossenschaftsregister.

Die erste Anlaufstation war neben der Münchener Mitbauzentrale der Verband deutscher Wohnungswirtschaft (VdW) Bayern, der sowohl beratend, als auch prüfend für die Stadtbaustein eG tätig war. Nach Einreichung aller notwendigen Unterlagen wurden wir dann am 20. März 2018 im Rahmen einer gutachterlichen Äußerung geprüft und als Mitglied in den VdW Bayern aufgenommen.

Der Verband bestätigte die ordnungsgemäße Gründung der Genossenschaft, die gesetzliche Konformität der Satzung, sowie die Ordentlichkeit der Verwaltungsorgane. Durch die Prüfung gewährt der VdW Bayern der Stadtbaustein die Einrichtung einer betrieblichen Organisation.

Nach erfolgreicher Prüfung unserer Genossenschaft folgt als letzter Schritt die Eintragung in das Genossenschaftsregister durch einen Notar. Diesen haben wir beauftragt, den Antrag beim Amtsgericht München einzureichen.

Notartermin zur Eintragung ins Genossenschaftsregister
Zweiter Notartermin zur Eintragung ins Genossenschaftsregister

#Nächste Schritte

Neben einer aktiven Beteiligung unserer Genossenschaft an diversen Veranstaltungen in der Stadt, möchten wir uns nun nach außen öffnen.

Alles in Allem geht es jetzt darum, den Geschäftsbetrieb aufzunehmen, Aufnahmeanträge zu bearbeiten, eine Buchhaltung einzuführen und uns strategisch und rechtlich korrekt aufzustellen. Wir wollen uns damit auf die Ausschreibung der städtischen Grundstücke im Kreativquartier Neuhausen frühzeitig vorbereiten.

Wir schauen zuversichtlich auf die kommenden Schritte – über euer Engagement freuen wir uns.